www.werkzeug-home.de
Elektrowerkzeuge  Handwerkzeuge  stationäre Maschinen  Druckluft  Schweißtechnik  Zubehör
Befestigungstechnik  Gartengeräte  Motorgeräte  
Reinigungsgeräte  Werkstatt  Arbeitskleidung

Werkzeug-Home
Werkzeug-News
Kaufberatung Werkzeuge
Tipps & Tricks
Werkzeug-Forum
Werkzeug-Links
Werkzeuge gewinnen
Gästebuch
Service
Werkzeug-News-Archiv
MailBox
Impressum

Amazon-Partnershop

Suche:

 

 

Fotos: Bosch, DeWalt, Metabo

Die Links im Text führen zu weiteren Informationen oder ausführlichen technischen Daten der genannten Maschinen.

Die noch fehlenden Daten werden wir in den nächsten Tagen ergänzen.

 

 


News

„Frust in der Billigklasse“

Akku-Bohrschrauber im Test

19 Akku-Bohrschrauber und Akku-Schlagbohrschrauber hat die Stiftung Warentest unter die Lupe genommen. Die billigen Eingang-Schrauber unter 150 DM fielen durch. Der Testsieger Bosch PSR 14,4 VE-2 kostete aber auch nur 230 Mark.

In einem ausführlichen Vergleichstest (test, Heft 2/2001) hat die Stiftung Warentest 16 Akku-Bohrschrauber und drei Akku-Schlagbohrschrauber von 89 bis 550 Mark geprüft. Die Ergebnisse überraschen kaum. Die Billigschrauber, meist mit nur einem Gang, fielen wegen schlechter Leistung durch. Die rote Laterne bekamen die beiden Schrauber von Faust und Otto Hanseatic aus chinesischer Fertigung. Beide zeigten schwere Mängel in der Dauerprüfung.

Hohe Voltzahlen des Akkupack sollen dem Anwender eine hohe Leistung der Maschine suggerieren. Doch dies ist einerseits nicht immer der Fall und andererseits werden die Maschinen mit zunehmender Spannung des Akkupacks immer schwerer und unhandlicher. Dies haben auch die Tester der Stiftung Warentest erkannt und raten „dagegen zum passenden Gerät: Klein und leicht zum Schrauben, groß und stark zum Bohren." „Bohrschrauber mit Akkus einer Betriebsspannung von 12 Volt sind meist ein guter Kompromiss zwischen passabler Leistungsfähigkeit und guter Handhabung.“ Siehe hierzu auch unseren Beitrag: „Tipps zum Akkuschrauber-Kauf“.

Obwohl die Akku-Bohrschrauber mit Akkupacks von 12 bis 18 Volt ausgestattet waren, schnitt der grüne Bosch PSR 14,4 VE-2 mit nur 14 Volt mit der Note „gut“ (1,8) als bester ab. Er kostete bei der Umfrage der Stiftung Warentest Ende 2000 zudem nur zirka 230 Mark. Die aktuelle Preisempfehlung des Herstellers beträgt 244,46 Mark.

Das weitgehend baugleiche 12-Volt-Modell PSR 12 VE-2 kam mit „gut“ (2,0) auf Platz zwei. Diesen musste sich der preisgünstige Bosch-Schrauber jedoch mit zwei Metabo-Maschinen, BS 18 Plus (nicht mehr lieferbar) und BST 12 Impuls (NiMH), sowie dem Uniropa 18V 2-Gang electronic von Quelle teilen.

Knapp dahinter lagen mit „gut“ (2,1) gleich sechs weitere Maschinen: AEG BDSE 12 T/2 Super Torque (in Deutschland nicht mehr lieferbar, Nachfolgemodell AEG BEST 12 X), DeWalt DW 953 K2, Hitachi FDS 12 DVA/Set 936, Makita 6114 DWDE, Metabo BST 15,6 Plus und Neckermann Bullcraft PBS 18,0V. Ebenfalls noch als gut (2,2) bewertet wurden die Akku-Bohrschrauber Kress MAX 13212 04 2401 und Peugeot TB 11112.

Der 1-Gang-Schrauber KC 14 CK von Black & Decker konnte trotz nur ausreichender Funktion noch ein „Befriedigend“ (3,4) erreichen. Der 1-Gang-Schrauber 2490 F von Skil bekam die Gesamtnote „ausreichend“ (3,7). „Sein Akku hatte nur einen kurzen Atem und das Ladegerät gehörte zu den schlechtesten des Vergleichs."

Das Schlusslicht des Tests bildete der Faust AS 144-02. Er wurde wegen Mängeln in der Dauerprüfung mit „mangelhaft“ (5,0) bewertet.

Zum Bohren in Mauerwerk reichen Akku-Bohrschrauber nicht aus. Hierzu sollten Akku-Schlagbohrschrauber eingesetzt werden. Sie haben ein Rastenschlagwerk wie eine Schlagbohrmaschine. Beim Test der Stiftung Warentest mussten sie sogar mit 6-, 8- und 10-Millimeter-Bohrern in Granit bohren.

Auch bei den drei Akku-Schlagbohrschraubern konnte ein Bosch-Gerät, der PSB 24 VE-2 mit einem „Gut“ (2,1) den Sieg erringen. Etwas schlechter schnitt der immerhin 60 Mark billigere Schlagbohrschrauber KC 1882 FK von Black & Decker ab, „gut“ (2,4). Die dritte Maschine, die Otto Hanseatic CDD 204T 9CD- kostet zwar nur zirka ein Drittel des Testsiegers, fiel aber in der Dauerprüfung wegen dektem Getriebe und Schlagmechanismus durch und konnte auch bei der Leistung nicht überzeugen.

Den ausführlichen Test können Sie auf der Website der Stiftung Warentest lesen. Allerdings kostet dies jetzt zwei Mark (1,02 €).

*Die Preise im Text sind Angaben der Stiftung Warentest. Sie wurden im Herbst 2000 ermittelt. In unseren technischen Daten finden Sie die aktuellen Preisempfehlungen der Hersteller.

weitere Beiträge:
Tipps zum Akkuschrauber-Kauf.

weitere Werkzeugtests der Stiftung Warentest:
Billigwerkzeuge: test 7/2001
Rasenmäher: test 5/2001

Ihr Kommentar

6/01

 
Home News Kaufberatung Tipps & Tricks Forum Links Gewinnen Gästebuch Service Archiv Mail-Box Impressum
© HalloPress.de