www.werkzeug-home.de
Elektrowerkzeuge  Handwerkzeuge  stationäre Maschinen  Druckluft  Schweißtechnik  Zubehör
Befestigungstechnik  Gartengeräte  Motorgeräte  
Reinigungsgeräte  Werkstatt  Arbeitskleidung

Werkzeug-Home
Werkzeug-News
Kaufberatung Werkzeuge
Tipps & Tricks
Werkzeug-Forum
Werkzeug-Links
Werkzeuge gewinnen
Gästebuch
Service
Werkzeug-News-Archiv
MailBox
Impressum

Amazon-Partnershop

Suche:

 

 


Fotos: Kress

 

 


News

Neue Akkuschrauber mit besonderem Chic

Kress Akku-Bohrschrauber

Modern, ergonomisch und leistungsstark sollen die neuen Akku-Bohrschrauber ABS 132 (13,2 Volt) und ABS 156 (15,6 Volt) von Kress sein. Sie fallen vor allem durch ihr elegantes Äußere auf.

Mit den neuen Akku-Bohrschraubern ABS 132 und ABS 156 bringt Kress eine neue Akkumaschinen-Generation für Heimwerker auf den Markt, die sich durch ihr modernes Erscheinungsbild von bisherigen Akku-Bohrschraubern abhebt. Das gefällige Design mit glatten Gehäuseoberflächen in Grau/Blau erinnert eher an eine moderne Küchenmaschine als an ein Werkzeug. Dennoch blieben Leistung und Bedienungskomfort der neuen Kress-Modelle bei den Entwicklern immer im Blickpunkt.

Der ergonomische Mittelhandgriff und die Verwendung von kleinen, leichten Akkuzellen sorgen für eine gute Handhabung. Die Geräte haben kompakte Baumaße und ein niedriges Gewicht. Bei der Motor- und Getriebefertigung wurden besonders hochwertige Materialien verwendet. Sie sollen eine lange Lebensdauer der Maschinen garantieren. Das robuste Gehäuse besteht aus schlagfestem, glasfaserverstärktem Polyamid.

Das 2-Gang-Planeten-Getriebe bietet die Wahl zwischen hohem Drehmoment im ersten Gang zum Schrauben und einer hohen Drehzahl im zweiten Gang zum Bohren. Entsprechend sind die beiden Getriebestufen am Schalter auch mit Symbolen für Schrauben und Bohren gekennzeichnet. Das maximale Drehmoment für den weichen Schraubfall gibt der Hersteller mit 22 Newtonmeter für die ABS 132 und 24 Newtonmeter für die ABS 156 an. 20 Drehmomentstufen plus Bohrstufe erlauben auch bei Serienarbeiten exaktes, feinfühliges Eindrehen der Schrauben.

Zum leichten Wechsel von Schrauberbits und Bohrern verfügen diese neuen Kress-Akkuschrauber, wie auch schon die Vorgängergeneration, über ein einhülsiges Bohrfutter und eine automatische Spindelarretierung (ASL). Der Anwender kann die Maschine in einer Hand halten und mit der anderen das Schnellspannbohrfutter bequem auf- und zudrehen.

Eine Besonderheit ist das versteckte Bitdepot in der Akkuaufnahme. Hier können bis zu fünf Schrauberbits (vier kurze, ein langer) sicher untergebracht werden. Der NiCd-Akkupack mit 1,2 Ah Kapazität lässt sich mit dem computergesteuerten Schnellladegerät in einer Stunde schonend wieder aufladen. Besonders pfiffig: Das Ladegerät birgt im Boden ein praktisches Kabeldepot zum Aufwickeln des Kabels.

Auch bei der Bedienungsanleitung geht Kress neue Wege: Die Anleitung für die beiden neuen Schrauber ist farbig bebildert und kommt fast ohne Text aus.

Die neuen Akku-Bohrschrauber ABS 132 und ABS 156 sind ab September 2001 in Baumärkten und im Fachhandel erhältlich und haben, wie alle Kress-Geräte, zwei Jahre Garantie. Es gibt sie sowohl mit einem Akkupack, Ladegerät und einem Schrauberbit im Koffer als auch im Set mit einem zweiten Akkupack. Die Preise liegen zwischen 104,95 Euro für die 13,2 Version mit einem Akkupack und 159,95 Euro für das ABS 156 Set mit zwei Akkupacks.

Zur Einführung der neuen Akku-Bohrschrauber-Generation hat Kress eine auf 500 Stück limitierte Art-Edition mit fünf verschiedenen im Airbrush-Verfahren verzierten Modellen aufgelegt. Diese Geräte gibt es nicht im Handel zu kaufen. Bei www.werkzeug-home.de können Sie jedoch im September-Gewinnspiel eines dieser begehrten Design-Modelle gewinnen.

Technische Daten
Kress ABS 132
Kress ABS 156
Kress ABS 132 Set
Kress ABS 156 Set

Mehr über Kress

Ihr Kommentar

8/01

 
Home News Kaufberatung Tipps & Tricks Forum Links Gewinnen Gästebuch Service Archiv Mail-Box Impressum
© HalloPress.de